Bis zu 10 Stunden Akkulaufzeit, Quadcore CPUs und stärkere Grafikkarten. Das kann sich sehen lassen.

Da ich aber aktuell kein MacBook benötige, freue ich mich mehr auf das iPad Release. 🙂

Die neuen MacBooks im Store

Bald auch bei uns im Comspot in Darmstadt. Wenn alles glatt geht sollten die ersten Modelle morgen eintrudeln.

Ten One Design bietet eine sehr coole Lösung um die Touchpads der Unibody MacBooks in ein Grafiktablett zu verwandeln. Sehr stylish wie ich finde. Und daran sieht man mal wie hochwertig die Touchpads wirklich sind. So spart man sich unterwegs das Wacom. 🙂

Die Software kostet knapp 25$.

http://tenonedesign.com/inklet.php

Hier gibt es den passenden Stift für das Ganze. Der Stift kostet knapp 15$. Im Bundle gibt es beide zusammen für 35$. Der Stift ist auch am iPhone nutzbar.

http://tenonedesign.com/stylus.php

Erhältlich ist das ganze auch bei diversen deutschen Händlern. z.B. bei CPN24:

http://www.cpn24.de/shop/iphone/iphone-zubehoer/?katnr=ACC-52631&act=detail

Nach der Ramerweiterung habe ich meinem MacBook nun auch eine größere und vor allem schnellere Festplatte gegönnt. SSD Laufwerke haben mir Appetit gemacht, aber die Preise finde ich momentan bei hohen Datenmengen total unverhältnismäßig. Da habe ich doch lieber zum Platz 1 der 2,5 Zoll SATA Festplatten gegriffen. Die Momentus 7200.4 ist die erste 2,5 Zoll Festplatte, die an der 100 MB/Sekunde Schallmauer kratzt. Und das bei einer Geräuschentwicklung die eher einer 5400er Festplatte entspricht.

Das Geräusch und die Vibrationen sind im Vergleich zur Original verbauten Hitachi subjektiv etwas höher. Ich habe aber keinerlei Messungen und jetzt auch keinen Direktvergleich gemacht. Aber außer einem leisen Summen ist nichts zu hören. Ich empfinde es nicht als störend und das MacBook ist weiterhin schön leise. Bei der Geschwindigkeit gibt es dafür einen enormen Zuwachs um teilweise mehr als das Doppelte.

Original Hitachi

hitachi

Seagate Momentus 7200.4 500 GB

seagate

Für den Umbau müsst ihr einfach den Akkudeckel mit dem Hebel öffnen, die kleine Halterungsschraube oberhalb der Festplatte mit einem kleinen Kreuzschlitzschraubenzieher öffnen und dann die Festplatte vom Stecker lösen. Nun benötigt ihr einen Torx 6 um die Haltenoppen von der Originalplatte zu nehmen und um diese an der neuen zu verschrauben. Neue Platte verkabeln, in die Halterung legen und Halteschraube fest drehen. Fertig.

Übertragen habe ich mein System per Time Machine Backup von der externen USB Festplatte. Hat zwar ein Moment gedauert (etwa 3 Stunden – was aber wohl eher an der USB Platten Anbindung gelegen hat), aber dafür konnte ich danach mit meinem gewohnten System aber mit doppelt soviel Platz und Geschwindigkeit weiter arbeiten.