Ich arbeite ja bei einem Apple Premium Reseller. Deswegen habe ich den Verkaufsstart hautnah erlebt. Ich selbst hätte mich nicht mehrere Stunden in eine Schlange gestellt. Aber Respekt für alle die ausgeharrt haben. War natürlich im Verkauf auch anstrengend einen stundenlangen Kundensturm ohne Pause zu haben, aber es hat auch wirklich Spaß gemacht die ganzen Apple Begeisterten um sich zu haben. Ich hoffe, dass alle die am ersten Tag noch keines bekommen haben, bald das gewünschte iPad erhalten werden.

Bericht bei Heinertown.de

Bericht bei MacTopics.de

Mein iPad muss jetzt erstmal meinem MacBook Air 11 Zoll weichen. Ich bin jemand der gerne nicht zu viel rumfliegen hat. 🙂

Und da ich wieder mehr schreiben möchte, passt das Air einfach besser.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=250760881904

Meine Auktionen erstelle ich übrigens mit iSale. Gefällt mir persönlich besser als das wohl verbreitetere GarageSale.

Eine recht feine Sache sind meiner Meinung nach Brettspiele auf dem iPad. Klar kommt die Bedienung und der Umgang nicht an richtige Karten, Spielfiguren usw. ran.Allerdings spart man eine Menge Platz und Zeit. Keine riesigen Kisten schleppen, kein Regal für all die Spiele frei räumen und auch das ewige auf und abbauen fällt weg. Einfach speichern und das nächste mal weiter spielen.

Hier ein paar Beispiele für Brettspielumsetzungen für das iPad.

Small World

Bei Small World handelt es sich um ein Fantasy-Strategiespiel wo es darum geht Sektoren zu erobern. Ich kenne das Original leider nicht, aber ein Freund der es kennt meinte es wäre eine ziemlich genaue Umsetzung.

Small World in iTunes – 5,49 Euro

Catan

Eine schicke Umsetzung des Klassikers „Siedler von Catan“. Es geht um Rohstoffhandel und Aufbau. Sollte jeder kennen.

Catan in iTunes – 3,99 Euro

Conquist und Dominion

Hierbei handelt es sich um zwei sehr brauchbare und moderne Umsetzungen von Risiko. Immer wieder schön.

Conquist in iTunes – 2,39 Euro

Noch schöner würde mir eine Umsetzung des 2009er Spiel des Jahres Dominion gefallen. Aktuell mein Lieblingsspiel.

Dominion in iTunes – 3,99 Euro

Carcasonne

Auch eine sehr vorbildliche Umsetzung eines bekannten Brettspieles. Platziere und bemanne Gebiete um den Punktesieg zu erringen.

Carcasonne in iTunes – 7,99 Euro

Monopoly

Vielleicht das bekannteste Brettspiel überhaupt. Auch wenn ich es überhaupt nicht mag. Zuviel Zufall. Wenig Spaß. Schöne Umsetzung, die wohl bei einigen Leuten mit Abstürzen zu kämpfen hat.

Witzig ist auf jeden Fall das deutsch auf einem der Marketing Screenshots. Da fehlt doch was. 😉

Monopoly in iTunes – 7,99 Euro

Scrabble

Eine gute Umsetzung des Wortspieles, welches aber an einem schlechten Wörterbuch krankt.

Scrabble in iTunes – 5,49 Euro

Es gibt noch einiges mehr zu entdecken. Sucht doch einfach mal nach eurem Lieblingsbrettspiel im App Store und postet gute Umsetzungen in den Kommentaren. Danke.

Jetzt kann man auch auf dem Mac genauso einfach und bequem nach Spielen und Anwendungen suchen wie auf dem iPhone. Mit dem neuesten System Update 10.6.6 kommt das Programm auf den Mac.

Ich tippe auf einen neuen Anreiz für Mac Software. Wenn diese einfacher und schneller gefunden und beworben werden kann, dann werden auch die Umsätze der Entwickler steigen. Natürlich verdient sich Apple daran wieder eine goldene Nase.

Die Jungs von Bodega oder Mac Games Arcade finden das vermutlich nicht so witzig. Wieder mal ein Punkt wo Apple mit hauseigener Software die Programme von Fremdherstellern quasi überflüssig macht.

Noch schöner wäre natürlich gewesen, wenn man jetzt all seine iPhone und iPad Apps direkt auf dem Mac nutzen könnte. Leider ist der Store komplett eigenständig und bekannte Spiele wie Angry Birds werden komplett eigenständig als Mac-Version angeboten.

Das iPad ist ein Tablet. Und das ist gut so. Trotzdem fallen lange Schreibarbeiten mit einer richtigen Tastatur leichter. Das Clamcase verbindet nun die Vorteile eines Tablets mit denen einer vollwertigen Tastatur.

http://clamcase.com/

Es gibt noch verschiedene andere Lösungen in der Richtung, doch das clamcase macht auf mich eigentlich bisher den besten Eindruck.

Zum ernsthaften arbeiten mit einem kleinen Gerät macht aber ein MacBook Air noch mehr Sinn.

Unglaublich was Epic da aus dem iPhone und iPad rauskitzelt!

Die aktuellen iOS Geräte iPad und iPhone 4 zeigen langsam eine beachtliche Grafikleistung.

Epic (Unreal Tournament und Co.) Citadel Tech Demo

ID (D**M, Quake und Co.) Rage Tech Demo

Die tolle Online Festplatte Dropbox bietet mehr und mehr.

Mehr mobile Apps um überall an seine Daten zu kommen:

https://www.dropbox.com/anywhere

Und mehr Speicher, wenn man Freunde wirbt. Statt 5GB kann man sich jetzt 10GB verdienen. Also meldet euch über mich an. 😉

http://www.dropbox.com/referrals/NTEzODE5MjY5

Und wer noch mehr Funktionen wie automatische Synchronisation und Ortung verschiedener Geräte möchte greift zu mobileme.

http://www.apple.com/de/mobileme/

Dieser Tage beim Bekannten liegen sehen… Macht nicht gerade einen wertigen Eindruck. 😉 Wird auch nichts kosten.

Ziemlich gewelltes Display.

Das Kunststoffgehäuse wirkt nicht gerade wertig.

Genutzt habe ich es nicht, aber im Video kommt es nicht gerade schnell oder reaktionsstark daher.

Über den Sinn vom iPad streiten bereits einige, aber so billigen Chinakram braucht doch echt keiner. Das macht doch kein Spaß.

Nicht mehr neu, aber witzig. Jetzt auch offiziell bei Apple.

http://www.apple.com/ipad/velcro/

Via: http://www.maclife.de/node/29962