Es macht zwar nicht wirklich Spaß, aber ist auf jeden Fall eine lustige Idee…

http://dagobah.biz/flash/tetoris.swf

Im Oktober hatte ich mal Myna vorgestellt. Eine Flash Audio Editor. Vom Anbieter Aviary kommt auch der Grafische Editor Phoenix.

Hier bekommt man einen rudimentären Photoshop in den Browser. Die Funktionen sind wesentlich weniger als beim großen Vorbild, aber für unterwegs, oder jemanden der nur mal eben schnell etwas editieren möchte ist es schon mal ganz brauchbar.

Vor allem sieht man wie eine mögliche Zukunft des Computerns aussehen könnte. Die Cloud, also das Ausführen aller Programme auf entfernten Servern, ist ja immer wieder groß im Gespräch.

http://aviary.com/launch/phoenix

Coole Effekte und Brushes bringt uns das Livebrush Project. Auf Adobe Air basierend liefert es coole Lineforms und ist hervorragend für Hintergründe von Wallpapers oder Screendesigns geeignet.

Es gibt eine kostenlose Lite Version und für 10$ die erweiterte Pro Version mit Vektor Export. Auf jeden Fall mal reinschauen.

http://www.livebrush.com/

Wenn man mal Lust auf ein Spielchen hat muss man nicht immer kaufen, installieren oder so. Es reicht auch oft einfach mal ein Flash Spiel und es gibt sogar recht komplexe.

Hier mal eine kleine Übersicht über ein paar Übersichten. 🙂

MacWelt: 55 Flash-Spiele für Zwischendurch

Atari: Free Arcade Games

Computerbild: 80 unterhaltsame Flash-Spiele

Die 10 fesselndsten Flashgames im Internet

Techcult: The 150 best Flash Games

Chip: Die besten Flash-Games

PC Welt: Die besten Flash-Spiele fürs Büro

Magnus: 10 kultige Flashspiele für die Mittagspause

Postet doch in den Kommentaren einfach noch ein paar nette Übersichten oder Flash-Spiele. Danke.

Es gibt in Flash ja mittlerweile wirklich viele Online Anwendungen welche wirklich sehr ausgereift und brauchbar sind. Heute möchte ich euch zwei sehr nette Audiotools kurz vorstellen. Beide könnt ihr kostenlos verwenden.

Hobnox Audiotool

Das Hobnox Audiotool bietet ein virtuelles Soundstudio, dass man nach belieben mit virtuellen Geräten bestücken und dann realistisch verkabeln kann. So kann man die Geräte direkt wie die Originale bedienen und entsprechenden Musikstücke erstellen und in Echtzeit variieren. Sehr coole Spielerei mit der man auch ernsthaft etwas produzieren kann. Die Musik kann man mit einem Recorder mitschneiden.

Folgende Geräte sind mit an Board:

  • Drumcomputer TR-909
  • Drumcomputer TR-808
  • Synthesizer TB-303
  • Synthesizer ToneMatrix
  • 16-Kanal Mixer
  • Splitter und Merger
  • 12 Effekt-Geräte

hobnox_audiotool

http://www.hobnox.com/audiotool.1046.de.html

Aviary Myna

Myna ist ein vollwertiger Audioeditor, mit dem ihr bestehende Samples abmischen und bearbeiten, eigene Sounds aufnehmen und alles mit Effekten belegen könnt. Eine umfangreiche Sound Datenbank steht direkt im Programm zur Verfügung. Beispielvideos und Dateien zeigen was so alles machbar ist. Eine große Datenbank von Benutzerkreationen ist verfügbar, und umfasst derzeit über 14.000 Files.

Das Tool bedient sich recht komfortabel und ist schnell zu erlernen.

aviary_myna

http://aviary.com/tools/myna

Und jetzt viel Spaß beim kreativ sein.

header_logo

Eine nette Übersicht über Flash-Remakes von Spieleklassikern hat Macwelt zusammen gestellt. Ein Blick lohnt sich.

Pacman

400x239-1

Space Invaders

400x239-2

Super Mario

400x239

und viele mehr…

Macwelt: 50 Retro-Spiele in Flash

Bildschirmfoto 2009-10-02 um 16.25.05

Amanita Design, Die Macher des erfolgreichen Flash Point&Click Adventures Samarost haben die Demo ihres neuen Werkes Machinarium veröffentlicht. Es gibt Versionen für Mac und Windows.

machinarium

In Machinarium müsst ihr einem kleinen Roboter durch eine bizarre, charmante und handgezeichnete Welt helfen. Sehr viel Liebe zum Detail und abgedrehte Rätsel. Die Grafiken sind wunderschön und erfrischend anders. Die Ideen sympathisch und nicht gerade alltäglich. Eine größere Besonderheit ist die Möglichkeit den Roboter stufenlos zu vergrößern/verkleinern. So kann man als kleiner noch irgendwo rein passen oder als großer bestimmte Gegenstände erreichen. Sehr witzig.

Das Spiel hat also einiges zu bieten, allerdings finde ich es auch teilweise etwas anstrengend und die Steuerung teilweise unnötig kompliziert. So sieht man z.B. oft kaum welche Teile im Bild denn nun nützlich sind und so muss man alles durchtesten. Und Vorgänge kann man nur ausführen, wenn man auch schon direkt am entsprechenden Gegenstand steht. Der kleine Roboter ist also nicht so schlau sich nach dem Befehl selbst zum entsprechenden Ort zu bewegen. Das machen andere Bekannte Adventure besser und bequemer.

Die Vollversion wird 29,99€ kosten und bringt in der Boxed Version gleich Samarost 2 mit, welches eigenständig 5$ kostet. Erscheinen soll das Spiel am 27.10. und kann auf der Seite über amazon vorbestellt werden.

http://www.machinarium.de/

Bildschirmfoto 2009-10-02 um 16.25.02

Den Vertrieb übernimmt Daedalic Entertainment, welche auch Whispered World, Ankh, Edna bricht aus usw. im Programm haben.

http://www.daedalic.de/

Die bekannten Vorgänger, welche diverse Awards abgeräumt haben, gibt es hier:

http://amanita-design.net/samorost-1/

http://amanita-design.net/samorost-2/

Weitere Infos und Spiele findet ihr auf der Hauptseite der Firma:

http://amanita-design.net/

Zwar nichts weltbewegendes, aber ich habe mal eine Beispieldatei hoch geladen, welche Text aus einer Datei lädt, und noch eine welche HTML formatierten Text aus einer Datei lädt. Da geht sicher mehr, aber es ist extra einfach gehalten für Anfänger.

HTML Text Lader
Flash 8 .swf und .fla
beispieldownload

Text Lader
Flash 8 .swf und .fla
beispieldownload

Ich hoffe mal demnächst was komplexeres als Beispiel anbieten zu können. Pläne oder Codes in meinen Projekten existieren genug. Ich muss es nur mal als Beispieldatei umsetzen.

Heute möchte ich 2 Erben von Galaga/Galaxian vorstellen.

Wer kennt nicht das Spielprinzip? Mit seinem Raumschiff fliegt man am unteren Bildrand von links nach rechts und muss anstürmende Alienhorden mit immer besseren Waffen vom Himmel pusten.

warblade

Bei Warblade handelt es sich um die Wiedergeburt der meiner Meinung nach besten Galaga Version überhaupt: Deluxe Galaga für den Amiga. Warblade übernimmt das Konzept und Spielprinzip ziemlich genau und bietet dazu moderne Grafik und Effekte. Natürlich dürfen ein paar neue Überraschungen und Inhalte nicht fehlen. Es gibt viel zu entdecken und frei zu schalten, wobei das Hauptaugenmerk ganz klar auf schonungsloser Balleraction liegt. 

Wer Galaga mag, muss auf jeden Fall Warblade testen!

Auf der Herstellerseite gibt es eine Windows und Mac Version als Demo und diverse weiterführende Links um die Vollversion für 20 Dollar zu kaufen.

http://www.warblade.as

Es existiert auch eine deutsche Supportseite auf der man auch die Vollversion bestellen kann.

http://warblade.die-offenbacher.de/

Mit dem zweiten Kandidat kann ich mal Flash und den Mac verbinden. 🙂 Es handelt sich eigentlich um ein Flashgame, welches aber auch einen Download für eine Mac und eine Windows Version anbietet.

gammabros

Gamma Bros kommt mit einer wesentlich schlichteren, aber dafür charmanten Retro Optik daher. Im Gegensatz zu Warblade kommen die Gegner hier von allen Seiten. Um trotzdem zu überleben kann man sich frei im Raum in alle Richtungen bewegen und man kann auch in alle vier Richtungen schießen. Locker ausgedrückt handelt es sich um eine Mischung aus Galaga und Geometry Wars. Die Steuerung läuft darüber ziemlich bequem über Pfeiltasten (Schiffsteuerung) und WSAD (Schießen). Auch hier gibt es diverse Upgrades und genügend Gegner. 🙂

Gamma Bros. ist vollkommen kostenlos.

http://www.pixeljam.com/gammabros/

Viel Spaß.

Wie schon in Apple Script umgesetzt (aber leider noch nicht weiter verbessert), habe ich mal meine Idee des Mehrwertsteuer Rechners in Flash umgesetzt. Diese Version ist schon weiter fortgeschritten, als die Apple Script Version. Was allerdings noch fehlt ist ordentliches Runden bei der Ausgabe. Derzeit werden nur die ersten beiden Stellen nach dem Komma bei der Ausgabe genommen, und nicht ordentlich gerundet. Bei der Berechnung allerdings werden alle Nachkommastellen berücksichtigt. Also ist diese korrekt. Solange man keine allzu krummen Nettobeträge nimmt, sollte man also davon rein gar nichts bemerken.

Beispiel/Online nutzen

Download