ies4osx_128

Letzte Woche habe ich über VirtualBox berichtet, auch mit dem Hintergedanken für Webdesigner die erstellten Seiten im Internet Explorer testen zu können. Heute möchte ich euch eine Möglichkeit vorstellen den Internet Explorer direkt nutzen zu können ohne vorher ein komplettes Windows installieren oder starten zu müssen.

ies4osx – Internet Explorer for OS X nutzt die Wine Portierung Darwine um die Windows Version vom Internet Explorer innerhalb einer X11 Umgebung auszuführen. Das ganze ist natürlich nicht so elegant und integriert wie eine native Version, ist allerdings doch schmaler als vorher eine Virtuelle Maschine mit komplettem Windows einzurichten. Und das ganze ist auch noch ziemlich automatisiert und ganz einfach.

Zuerst ladet ihr euch die aktuelle Darwine Version herunter und installiert diese in Programme (wichtig, denn in meinem Unterordner Tools hat der Installer Darwine nicht gefunden). Tiger Nutzer müssen vorher X11 von der Tiger Disc nach installieren.

http://www.kronenberg.org/darwine/

Dann ladet ihr euch die aktuelle ies4os Version herunter:

http://www.kronenberg.org/ies4osx/

Einfach ausführen, und den Anweisungen folgen. Im Standard installiert der Installer die Version 6, was für mich auch korrekt und völlig ausreichend ist. Alternativ unterstützt die Software offiziell aber auch die Versionen 5 bis 7.

Die Installation dauert eine Weile, weil der Internet Explorer und die benötigten Bibliotheken herunter geladen und eingerichtet wird. Als Ergebnis habt ihr dann aber auf eurem Schreibtisch eine Verknüpfung mit der ihr direkt im OS X einfach nur den Internet Explorer starten könnt.

Der Start dauert etwas länger als vielleicht ein reines OS X Programm benötigen würde, weil eben vorher X11 gestartet wird. Aber ist alles im Rahmen und der Internet Explorer lässt sich danach flüssig und problemlos nutzen.

Viel Spaß beim Testen eurer Internetseiten und danke für die Erstellung dieses hilfreichen Tools.

http://www.kronenberg.org/